Miguel Ángel Lázaro Díaz

Die Welt der spanischen Musik

Miguel Ángel Lázaro Díaz

 

„Ich liebe meine Gitarre. Ich liebe den Schmerz und die Tränen, die es braucht, wahrhaft Musik zu machen.“

 

„Sevilla“ von Isaac Albeniz

Ursprünglich für Klavier geschrieben, gehört Sevilla heute zum Standardrepertoire jedes Gitarristen und zu den wohl beliebtesten Stücken seines Genres.

Entstanden ist es 1886 als einer von acht Sätzen aus Isaac Albeniz berühmter Suite española op. 47, in der er die Schönheit seiner Heimat besungen hat.

Miguel Ángel Lázaro Díaz

Der 1989 in Madrid geborene Miguel Ángel Lázaro Díaz zählt zu den wohl interessantesten Gitarristen seiner Generation.

Ausgebildet bei den bekanntesten Interpreten unserer Zeit wurde er schon vor seinem Abschluss zu Konzerten in China und Südkorea eingeladen.

Heute spielt er regelmäßig Konzerte in Deutschland und Spanien.

 

 

„Concierto de Aranjuez“ von Joaquín Rodrigo

Es gibt wohl wenige Melodien, die sich so tief in das Gedächtnis unserer Kultur eingegraben haben, wie das klagende Englischhorn in Rodrigos zweiten Satz seines wohl berühmtesten Konzertes.

Heute oft lieblos runtergespielt und wie ein altes Zugpferd behandelt wird es von Miguel Ángel aufregend neu und unter vollem Einsatz seiner Kräfte interpretiert.

 

„Kunst ist die Lüge, die es uns ermöglicht, die Wahrheit zu verstehen“

(Pablo Picasso)

„Die Inspiration existiert, aber sie muss dich bei der Arbeit finden.“

(Pablo Picasso)

Erleben Sie einen Abend voll Zauber und Magie, einen Abend mit den schönsten Werken der spanischen Literatur, gespielt von einem der wunderbarsten Interpreten unserer Zeit.